Startseite
  Über...
  Archiv
  Kontakt
 



  Links
   Felix in Argentinien
   Lulus Blog
   chinablog
   Mein Wetter
   Laura in Brasilien



http://myblog.de/undschwubbs

Gratis bloggen bei
myblog.de





brrr ist das kalt

so, inzwischen bin ich in sichuang in songpan und das war vielleicht arbeit hierher zu kommen. zuerst von xiahe nach langmusi, das ging ja noch ganz gut. und langmusi und songpan sind eigentlich nicht so weit auseinander, vielleicht 4 studnden fahrt wenn die strasse gut waere, hier brauch man 7 denn die strasse ist eine kathastrophe. und man schafft es nicht an einem tag. zuerst muss man um 6.00 uhr morgens den bus von langmusi nach zoeige nehmen wo man dann so gegen 9 uhr morgens ankommt. dann darf man aber den ganzen tag in zoeige bleiben bis zum naechsten morgen sechs uhr wo der bus erst wieder weiterfaehrt. und warum das ganze? weil so frueh die mautstellen noch nicht geoeffnet sind und der bus 10 yuan spart. und in zoeige ist mal absolut ueberhaupt nichts los. und es hat geregnet. puh, hab d3en ganzen tag nur tee getrunken. und dann hattes nur toiletten unter aller sau. aber das bus fahren hat spass gemacht, war ein abenteuer denn die strasse haette ich nihct als strasse bezeichnet. vielleicht ein schlammiger trampelpfad. aber es hat sich gelohnt, songpan ist nett und ich hab mein gutes englisches buch dass ich schon 2 mal gelesen hab gegen ein richtig dickes deutsches tauschen koennen. und das erste kapitel ist schoenmal gut.      
20.7.07 06:12


bloeder zug, und bus und warum trifft man hier so viele hollaender

bin gerade in xiahe, einem kleinen halb tibetischen kaff in gansu und es ist wunderschoen und unglaublich ruhig. ich hab dieses hollaendische paerchen und so ne kanadierein kennengelernt und die sind sooo nett und jetzt mach ich heut mittag mit denen einen ausflug ins grasland hier in der gegend und morgen fahren wir dann alle weiter nach langmusi, so nem anderen kaff hier in der gegend. holland ist ja eingetlich so ein winziges kaff, aber staendig treff ich nur hollaender, ueberall, ganz china ist damit ueberzigen und bis jetzt waren alle nett.
16.7.07 05:51


pingyao und xi'an

bin grade eben in dem xi'an anggekommen, weltberuehmt fuer die terra cotta armee aber wenn ich ehrlich bin kannte ich es vor china auch nicht. wenn ich ehrlich bin gefaellt es mir hier nicht so gut, ist halt ne stadt nur eben lange nicht so schoen wie shanghai. die hostel ist okay, ein bisschen zu voll um gemuetlich zu sein und ich hab nichtsmehr zu lesen. da ich zu geizig war schon wieder so viel geld (nagut, 5 euro) fuer ein zimmer auszugeben hab ich das dormzimmer im keller fuer 30 yuan genommen und das ist mal ne absteige. vielleicht stock ich doch noch auf. muss ich mir noch ueberlegen. immerhin kann man hier aber milchtee bekommen, wenigstens ein kliener lichtblick am himmel.

die letzten 3 tage war ich in pingyao, einem klienen verschlafenen oertchen in der nachbarprovinz wo die altstadt halt noch voll erhalten ist. das war sehr schoen. man kauft da so ein ticket und kann damit dann alle museen der ganzen stadt anschauen und das sind verdammt viele. und echt schoene. da konnt hinterhof nach hinterhof und es sieht alles einfach nur sehr huebsch aus. da hats mir wirklich gut gefallen. ich hab auch einige nette leute kennen gelernt, zum beispiel ein hollaendisches paerchen das jetzt ein jahr urlaub macht, die ham beide einfach ihren job geschmissen und reisen jetzt durch oder besser gesagt um die welt. toll, will ich auch mal wenn ich dann irgendwann auch mal einen job habe. das mit dem bus hierher war uebrigens voll kompliziert da mir die frau vom hostel in pingyao erst erzaehlt hat es gibt keinen bus an einem mittwoch aber als das hollendische paerchen von oben dann doch entschlossen hat dass es auch bus fahren will gabs dann ploetzlich doch einen und der war aucxh garnicht so leer. kam dafuer aber eine stunde zu spaet. 

11.7.07 13:49


luoyang

ich bin jetzt im urlaub in luopyang. am donnerstag bin ich erst mit dem flugzeug nach zhengzhou geflogen und von da erstam mit dem bus weiter nach luoyang. nach lonely planet sollte der bus ungefaehr 2 stunden fahren aber die liebe susi sass vier drinn und hatte schon angst mal angekommen kein zimmer mehr abzubekommen. hat aber alles gut geklappt und die susi hat noch ein bettchen abbekommen. gestern war ich dann morgens zusammen mit meinen beiden zimmernachtbarn bei den longmenshiku, den hoehlen oder eher grotten hier. sehr beeindruckend, tausende so winzige hoehlen die dann voll mit buddha figuren sind. da bin ich dann den ganzen tag mit einem usa kongress abgeordneten (keine angst, demokrat) rumgelaufen und kam mir wichtig vor, weil ich kenn eine politiker. haha, aber welch ein zufall, am nachmittag im baimasi, white horse tempel treff ich meinen demokraten nochmal. der tempel war echt schoen. der erste buddhistische, chinesische tempel ueberhaupt. heute bin ich dann nach shaolin gefahren, der geburtsstaedte des kongfu und die war zwar teuer aber lang nicht so toll wie erwartet. aber ganz nett, schoene gengend. und jetzt bin ich wieder in der hostel und morgen frueh um 9 geht mein bus nach taiyuan fuer den ein typ aus ghana meine karte gekauft hat da der bahnbeamte mein shanghaier chinesisch nicht verstanden hat.  
7.7.07 15:14


ab in den urlaub

so, morgen um 10.30 uhr gehts los, ich habs noch garnicht richtig realisiert dass das jetzt mein chin abschlies urlaub ist. sooo schade ich will hier noch ein paarmal hin. also morgen um 10.30 uhr flieg ich nach zhengzhou, dann am gleichen tag noch mim bus weiter nach luoyang. da bleib ich dann drei tage und schau mir den shaolin tempel an (da wurde gongfu erfunden) und die mangoa hoehlen, die sind weltkultur erbe. dann geht es weiter mit dem bus nach pingyao, irgend so einer super gut erhaltenen altstadt mit kompletter stadtmauer und so ein krampf. da bleib ich wahrscheinlich auch drei tage. dann nach xi'an, zur terra cottra armee und ins muslimische viertel. dannach wird meine reise etwas schwammig. irendwie durch dei pampa nach sichuang, nach emeishan um genau zu sein. da hats ganz viele affen
4.7.07 08:31


abschiedsfest

gestern abend waren wir bei caro grillen die jetzt grad im flieger nach deutschland sitzt. solangsam wirds ernst und wir gehen alle bald nachhause. schade. war aber gestern echt schoen. wir aupairs waren da und emma und marco und es war ein sehr gemuetlicher abend. wir haben caro zum abschied einen kallender gebastelt und dann ham wir noch ewig geredet und heut morgen hab ich mich richtig gefreut dass ich bis  10 uhr schlafen konnte. dann hab ich heut meine neue (karrierte) hose beim schneider abgeholt und der isi ihren laptop vorbei gebracht. vorher hat yanmei angerufen und ich hab ein bisschen mit patrick geredet. war irgendwie selsam wenn man bedenkt dass ich die jetzt nicht mehr so oft sehe. ach ja. ich hab mir jetzt ja endlich gelbe wunderschoene crocks gekauft und siehe da, ich bekomme blasen von den schuhen. duerfte wohl der einzige mensch auf dem planeten sein der blasen von crocks bekommt. lieb die schuhe natuerlich trotzdem ueber alles und hab jetzt ein tuch durchgezogen. sieht voll cool aus und ich krieg jetzt keine blasen mehr. das war ne tolle idee.

ach ja. es ist gerade 4 uhr und ich stand schon 4 mal unter der dusche heute. man kann einfach nicht aus dem haus ohne total nass zu schwitzen.  

3.7.07 10:01


shanghai ist aber gross

so, seit vorgestern huepf ich jetzt also den ganzen lieben langen tag durch shanghai und mensch gibt es da viele stellen wo ich es noch nicht geschafft hab hinzugehen. und mensch sind die huebsch. ich war ueberall, LuJiaZui, JingAnSi, ZhongShanYuan, NanJingXiLu, RenMingGuanChang, GuBei, WaiTan, TaiKanLu und zuhause in der gutem alten GaoJingLu. und es gibt noch sooo viel zu sehen. ich will noch ganz viel in die french consession, und ueberall halt. vielleicht mach ich auch noch mal ein tagesausflug nach suZhou, wenn es nicht zu heiss ist. 35 grad und das wasser steht in der luft. ich bin vorher von der bushaltestelle ungefaeher 1-2 km heimgelaufen und ich hab mir echt ueberlegt ob ich ein taxi nehm. das ging ja mal garnicht, dass wetter. furchtbar heiss. zum gleuck hat mich dann ungefaeher auf halbem weg ne deutsche frau aus meinem compound mitgenommen obwohl ich sie absolut ueberhaupt nicht kannte, hab die noch nie gesehen. sogar mein winz compound ist so gross dass ich nicht alle kenn. nichtmal vom sehen. aber wenigstens kannte sie mich und hat mich vor der hitze gerettet.

ach ja, und ich bin jetzt stolzer besitzer eines quitschegelben paar crocks um die zu bekommen ich durch die halbe stadt gerannt bin und mich mit zahlreichen verkaeufern angelegt habe

1.7.07 09:10


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung